Angebot für Betroffene

Suchtsensibilisierung für Jugendliche und junge Erwachsene, die ein problematisches Konsumverhalten aufzeigen.

Beantworte die folgenden 6 Fragen ehrlich (für dich)

u

Frage 1

Du hast oft den starken und gelegentlich übermächtigen Wunsch, psychotrope Substanzen zu dir zu nehmen?

u

Frage 2

Geht der übermächtige Wunsch einher mit einer verminderten Kontrollfähigkeit bezüglich des Beginns, der Beendigung und der Menge des Konsums?

u

Frage 3

Treten bei Beendigung oder Verminderung des Konsums Entzugserscheinungen bei dir auf die nicht bei allen Drogen körperlicher Natur sein müssen?

u

Frage 4

Geht bei fast allen Suchtmitteln die Entwicklung einer Toleranz für die Wirkung voran was zu einer Dosissteigerung führt?

u

Frage 5

Stellst du eine fortschreitende Vernachlässigung anderer Vergnügungen oder Interessen zugunsten des Substanzkonsums fest?

u

Frage 6

Hält der Substanzkonsum trotz Nachweis eindeutiger schädlicher Folgen an welche körperlicher, sozialer oder psychischer Natur sein können?

Wenn du drei oder mehr der sechs Fragen mit ja beantworten kannst,
giltst du nach der offiziellen Abhängigkeitsdiagnose (ICD10) als abhängig.

 

Die Abhängigkeit/Sucht gilt als höchster Ausprägungsgrad der Störung durch psychotrope Substanzen und ist als gültige Krankheit anerkannt. Der Weg in ein glückliches, unabhängiges und selbstbestimmtes Leben beginnt mit der Erkenntnis dass du abhängig bist. Suchterkrankungen gelten bis heute als generell nicht heilbar jedoch können sie durch dauerhafte Abstinenz zum Stillstand gebracht werden.

Merkst du, dass dein Leben so nicht weitergehen kann oder hast du Angst vor dem was kommen könnte, wenn du so weitermachst?

Dann bist du genau jetzt zur richtigen Zeit am richtigen Ort um hinzuschauen.

Mein Angebot

Mein Angebot gestalte ich hauptsächlich individuell und auf deine Bedürfnisse abgestimmt. Meine eigene Erfahrung ist ein wichtiger Bestandteil und dient dir, Gemeinsamkeiten im Konsumverhalten zu erkennen, neue Lösungen und Handlungsstrategien zu finden und zur Motivation zu einem Neuanfang.

  • Selbstreflektion und Selbsterkenntnis fördern
  • Austausch über Gründe und Auslöser im Alltag
  • Lösungswege und Alternativen kennen lernen
  • Stärken und Schwächeprofil erarbeiten
  • Selbstwert, Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen stärken
  • Zieltraining
  • Körperarbeit
  • Geleitete Selbsthilfegruppe “Change 17”
  • Personenzentrierter Recovery Ansatz

Preise

CHF 120.- /Stunde
Gesundheit- und Präventionscoaching für Jugendliche und junge Erwachsene

In Zusammenarbeit mit Positiverändere – Monika Kunkler, Psychiatriepflegefachfrau, Gesundheit!clown, Motivation- und ILP Coach kann über die Krankenkasse abgerechnet werden.

Wir unterstützen dich in deinem Wandel!

Meine Eigenerfahrung und die Erfolge von zahlreichen Selbsthilfegruppen sind für mich der Beweis, dass die Gemeinschaft und der Austausch unter Gleichgesinnten sehr zum Genesungsprozess beiträgt. Das Gruppen-Training unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 16-25 dient zur Aufklärung, Sensibilisierung und Reflektion. Die jungen Menschen profitieren von den Erfahrungen, die andere mit derselben Problematik gemacht haben. Durch die Auseinandersetzung mit der Krankheit  und Aufklärung über die Risiken und Folgen eines problematischen Konsumverhaltens können die jungen Menschen selbstbestimmt und verantwortungsbewusst neue Handlungsstrategien erlernen und so eine Entscheidung und Verantwortung für ihr Zukunft übernehmen.

 

Feedback

Die offene und direkte Art von Stefanie hat mich schon beim ersten Coaching fasziniert. Von ihrer humorvollen und aufgestellten Persönlichkeit bin ich begeistert.

Steffi hat mir mit Ihrer persönlichen Geschichte die Augen geöffnet und ich habe dadurch mein Konsumverhalten überdacht und reduziert.  

Larissa (18)

Suchttherapie, ein schwieriges Thema! Zu Beginn wusste ich nicht was mich dabei erwarten würde. Dank Steffi erkannte ich den Ursprung meiner Sucht, ich erkannte den Grund warum ich täglich Drogen konsumieren musste um mich besser zu fühlen.

Steffi half mir, die Vor- und Nachteile meines Konsums zu erkennen und dazu das ich mich ernsthaft mit meinem Konsumverhalten auseinanderzusetzen konnte. Mir wurde die Realität und die Konsequenzen klar aufgezeigt. Dies öffnete mir die Augen und gab mir eine total neue Ansicht, was mein Drogenkonsum und mein Leben anbelangte.

Heute bin ich clean! Der grösste Teil verdanke ich Steffi! Ich kann es allen, welche ein Konsum-Problem haben nur ans Herz legen. Es lohnt sich!

Lukas (20)

Ich freue mich sehr, dass wir uns am Donnerstag kennengelernt haben. Ich habe mich sehr auf deinen Vortrag gefreut und habe den Abend voller Motivation wieder verlassen.

Deine Geschichte hat mich sehr berührt und in vielen Sachen habe ich mich selbst wieder erkannt.

Ich habe grosse Achtung und Respekt vor dir, dass du uns deine Geschichte erzählt hast. Es ist der motivierend zu sehen, wie du deinen Weg gehst, egal wie holprig er war, und wie du dein Leben verändert hast und voll durchgestartet bist in ein glückliches, gesundes und tolles Leben. Dies ist auch mein Ziel.

F.

aus einer Selbsthilfegruppe für Frauen, Blaues Kreuz GB